Faraklo

 



Auf 400 m Höhe zwischen Neapoli und dem 744 m hohen Profiti - Ilias - Berg liegt  das Dorf Faraklo. 
Die Aufnahme zeigt das Dorf in Wolken gehüllt. Oben auf dem Berg erahnt man einen Sendemast.
Wenn man bedenkt, dass Faraklo im 16./17. Jahrhundert eines der größten Städte der Peloponnes war-,
so wohnen heute hier lediglich ca. 100 Menschen. Nach dem griechischen Aufstand von 1821 wurde Faraklo

als „Balkon der Vatika“ die Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes Malea.

 Man findet Ruinen venezianischer Gebäude, Reste einer türkischen Moschee sowie
die byzantinischen Kirchen Ag, Stratis, Ag. Sarapis und Ag. Nikos.

 

Startseite        zurück         weiter